NRW-Jugendmeisterschaften

Bei den NRW-Jugendmeisterschaften überzeugten die Athleten und Athletinnen des TV Gladbeck auf ganzer Linie. Neben fünf Titeln sowie drei weiteren Podestplatzierungen gaben viele weitere Leistungen Anlass zur Freude. Beim letzten Formtest vor den Deutschen Jugendmeisterschaften in Rostock zeigten die DM-Teilnehmer, dass sie bestens vorbereitet sind.


Mit gleich drei Titeln am erfolgreichsten war Neele Schuten (U20). Sie gewann die 100m Hürden mit Einstellung ihrer Bestzeit (13,77 Sekunden) und untermauerte ihre Titelambitionen für Rostock. Außerdem gewann sie in 24,35 Sekunden die 200m und gemeinsam mit Kira Lipperheide, Anna Schlagenwerth und Lena Böhmer die 4x100m in Saisonbestzeit von 46,92 Sekunden.

Die weiteren Titel gingen auf das Konto der Langhürdenläuferinnen Anna Schlagenwerth (400m Hürden U18) und Johanna Koller (300m Hürden U16). Anna gewann nach einigen Rhythmusproblemen in der Anfangsphase des Rennens am Ende souverän und mit über 1 Sekunde Vorsprung in 61,79 Sekunden. Deutlich spannender machte es Johanna, die sichtlich nervös das Rennen viel zu vorsichtig begann und zunächst weit hinter der Spitze zurückhing. Mit einer unglaublichen Energieleistung gelang es ihr, auf der Zielgeraden den Rückstand aufzuholen und mit neuer Bestzeit von 45,44 Sekunden mit knappen Vorsprung als Erste die Ziellinie zu überqueren. Anna konnte zudem über die 100 m Hürden mit neuer Bestleistung (14,40 Sekunden) als Vierte überzeugen.

Ein kleines Highlight aus TV-Sicht waren am Wochenende die Finalläufe der männlichen Jugend U20. Nach verkorksten Vorläufen liefen Hendrik Vogler und David Müller im vermeintlich langsameren ersten Lauf der beiden gleichberechtigten Finalläufe. In diesem liefen die beiden vorne weg und erzielten tolle neue Bestzeiten. Hendrik durchbrach endlich die langersehnte Schallmauer von 11 Sekunden und lief 10,95 Sekunden, während David seine wenige Tage alte Bestzeit gleich um zwei Zehntel auf herausragende 11,00 Sekunden verbesserte. In der Endabrechnung belegten die beiden etwas überraschend die Plätze 2 und 3.

Auch Noah Koch zeigte über die 400m Hürden in der U20 aufsteigende Form und überzeugte mit einem mutigen Rennen und belegte in 55,94 Sekunden einen guten 4. Rang.
Gemeinsam mit Fynn Blißenbach, Hendrik und David sorgte er als Schlussläufer der 4x100-m-Staffel für die nächste positive Überraschung. Mit 43,01 Sekunden steigerten die vier TV-Athleten ihre Saisonbestzeit gleich um sechs Zehntel und errangen völlig überraschend die NRW-Vizemeisterschaft.


weitere Ergebnisse:

männliche U20:
David Müller 4. Platz 200m 22,44s

weibliche U20:
Neele Schuten 4. Platz Kugel 11,21m; 4. Platz Weit 5,49m
Kira Lipperheide: 100-m-Vorlauf 12,70s

weibliche U18:
Anna Schlagenwerth 7. Platz 200m 25,67s
Caroline Schöne 15. Platz 200m 26,67s

weibliche U16:
Johanna Koller 5. Platz 12,77s

© 2012-2018 Turnverein Gladbeck 1912 e.V.