Ein hochkarätiges Teilnehmerfeld mit 153 Fechter aus dem In- und Ausland - Deutschland, Niederlande , Belgien, Frankreich etc. - traf sich beim diesjährigen Internationalen-Windmühlenmesser-Cup in Solingen. Mit dabei die Degenspezialisten des TV Gladbeck 1912 Sophie Holländer und Käthe Heisterkamp im Jahrgang der U 17-jährigen.
Vom DFB als AJQB-Turnier eingestuft, liefert es Punkte für die deutsche Rangliste und ist somit ein Muss für jeden Athleten, der sich für die kommende Deutsche Meisterschaft am 05.05.2018 in Osnabrück qualifizieren möchte.

Die Ergebnisse aus den obligatorischen Vorrundengefechte konnten sich für beide Fechterinnen sehen lassen.


Sophie Holländer entschied 3 von 6 Gefechte für sich:
5:1 gegen Klaaatje Kardol (SV Robschermen;NL)
5:3 gegen Jana Meier (Quernheimer FC)
5:4 gegen Nina Pfeiffer (TSV Bayer Leverkusen)

Das sich anschließende KO-Gefecht gegen Pia Hösel(FC Mannheim) entpuppte sich als ein nervenzerreißendes Kopf-an-Kopf-Match. Beide Fechter schenkten sich nichts. Am Ende setzte ihre Gegenerin unglücklich den entscheidenden Treffer. Beim Stand von 15:14 kam das Turnieraus für Sophie Holländer.

 


Auch Käthe Heisterkamp lieferte bei 6 Gefechten, mit 4 Siegen eine respektable Vorrunde ab:
5:4 gegen Constanze Kottusch (TSV Bayer Leverkusen)
5:0 gegen Lara Aslan (Frankfurter TV)
5:4 gegen Clara Ullrich (Eintracht Frankfurt)
5:4 gegen Hannah Tobias (TV Augsburg)

Damit kam sie ohne Probleme mit einer Plazierung im Mittelfeld in die sich anschließenden Direktgefechte. Mit dem 15:13 Sieg über Johanna Rieber (TG Biberach) erreichte sie das Feld der besten 64 Fechter. Hier wurde ihr die Belgierin Axelle Wasiak (Flanders Fencing) zugelost.

Im ersten Drittel des Gefechtes,teilweise in Führung, schenkte Käthe Heisterkamp ihrer Gegenerin nichts. Beim Stand von 7:6 dann im 2. Drittel die Wende. Die Belgerin änderte mitten im Gefechtsverlauf ihre Taktik und dominierte von nun an das Match. Mit dem Endergebnis von 9:15 schied Käthe Heisterkamp gegen die als Favoritin gesetzte und spätere Siegerin aus. Insgesamt mit ihrer Leistung zufrieden, nahm die junge Gladbeckerin einen Punkt für die deutsche Rangliste, das sind 10 Punkte auf der westfälischen Rangliste, mit.

Trainer Ulrich Urbanski war mit der Leistung der beiden  Athleten zufrieden:"Mit dem 3. Platz für Käthe Heisterkamp und dem 5. Platz für Sophie Holländer auf der westfälischen Rangliste sind beide Gladbeckerinnen auf DM- Kurs. Damit sind wir der einzige Verein, der im Damendegen zwei Fechter unter den besten 5 A-Jugendlichen in Westfalen stellen kann. Außerdem  gelang Käthe der Sprung auf die nationale Rangliste, zwar mit viel Luft nach oben, aber immerhin. Ein schöner  Erfolg für unsere Fechtabteilung."