Ein sensationelles Ergebnis lieferte Moritz Westerdorf bei der diesjährigen Deutschen-A-Jugend-Meisterschaft in Waldkirch ab. Der TVG Degenfechter kämpfte sich souverän in die Finalgefechte.

Und dabei lief es in den Vorrunden mit 3 Siegen und 3 Niederlagen nicht gerade optimal für Westerdorf. Mit
einer Platzierung im Mittelfeld startete Westerdorf in die folgenden Ko-Gefechte. Wie auf nationalen Turnieren üblich wird nun ohne Hoffnungsläufe weitergefochten, d. h. der kleinste Patzer kann schon das Turnierende bedeuten.

 

Mit einem Freilos im 128er-Ko, einem deutlichen 15:13 Sieg im 64er-Ko über Leonard Müller vom TV Lahr und im 32er-Ko der 15:9 Sieg gegen
Athanasios Tsiagkanas vom TG Schwenningen erschien der sprichwörtliche Silberschweif am Horizont.
Sollte sich das Blatt tatsächlich wenden? Grandios der 15:12 Triumph über Jonas Enzmann vom FC Leipzig im 16er-Ko.
Zu diesem Zeitpunkt hat Westerdorf das Finale der besten 8 aus ganz Deutschland erreicht und alle anderen Fechter aus Westfalen weit hinter sich gelassen.

In einem dramatischen Zweikampf konnte nur der spätere Turniersieger und  Deutsche Meister Luis Bongartz vom TSV Bayer Leverkusen den jungen Gladbecker mit einem hauchdünnen 15:14 Sieg stoppen. Am Ende hieß es Platz 8 für Moritz Westerdorf.